Samstag, 16.05.2009:
PECH FÜR GEREON STAHL IN BOCHUM

Am Samstag, 16.05. fand in Bochum die offene Westdeutsche Meisterschaft der Altersstufe U18 in Bochum statt. Unser Kämpfer Gereon Stahl schied in der Klasse -66kg unter unglücklichen Umständen vorzeitig aus. Den ersten Kampf gewann er nach nur 49 Sekunden mit einem Schulter-Haltegriff gegen Andreas Brendel vom Jülicher JC. Im anschließenden Kampf gegen Benedikt Wagner von der SU Witten-Annen wurde Gereon Stahl vom Pech verfolgt. Zweimal konnte der vorzeitige Sieg nicht gegeben werden, da sein Gegner bei den jeweiligen Würfen in der Sicherheitsfläche zum liegen kam. Dennoch verrieten diese Aktionen die Möglichkeit und den Willen des Gütersloher Judoka, diesen Tag das Siegertreppchen zu erklimmen. Aber anschließend prellte Gereon Stahl sich das Knie so schwer, dass er aufgab und das Turnier auf ärztliches Anraten beendete. Besonders bitter: Benedikt Wagner wurde im Tagesverlauf noch Westdeutscher Vizemeister, eine Platzierung wäre für Gereon Stahl also möglich gewesen. Dennoch hat die Gesundheit immer Vorrang vor dem Erfolg, darin waren Gereon Stahl und sein Trainer Carsten Stiller sich einig.

Gereon Stahl


Autor: Carsten Stiller, 18.05.2009