Mittsommer-Jûdô mit
Ulrich Klocke am
Sonntag, 19. Juni 2011
in unserem Dôjô


10:00 -11:30 Uhr Kombinationen im Stand mittels Ashi-waza
 
12:00 -13:30 Uhr
Verkettungen zum und am Boden
 
14:30 -16:00 Uhr
Kontertechniken im Stand gegen und mittels Ashi-waza
 
16:30 -18:00 Uhr
Kontertechniken zum und im Boden
Ulrich Klocke


Mittsommer Judo 2011
 

Am Sonntag, 19.06. richteten wir auch in diesem Jahr wieder in der Heidewaldschule das Mittsommer-Jûdô aus. Referent war Ulrich Klocke, Träger des siebten Dans und einer der einflussreichsten und bekanntesten Jûdôka Deutschlands. 32 Ostwestfalen im Alter von dreizehn bis sechzig Jahren arbeiteten acht Stunden lang daran, bekannte Techniken zu verfeinern, weniger bekannte Technikanwendungen zu erlernen und viele methodische Tipps für die Weitergabe in den eigenen Vereinen zu erhalten. Wortgewandt und mit einer gehörigen Portion Witz und Selbstironie entlockte Ulrich Klocke den Teilnehmenden vom Gelb-Orangegurt bis zum Schwarzgurt neben ausdauerndem Lerneifer auch durchgehend heiteres Lachen.

Mittsommer Judo Spass

 

Sasae-tsurikomi-ashi

Nachdem Ulrich Klocke die Teilnehmenden zunächst mit einer funktionellen Gymnastik aufgewärmt hatte, stand als erstes das Thema Fallschule auf dem Programm. Diese variierte er in Einzel- und Partnerübungen derart, dass sie auch für alte Hasen eine interessante und neue Herausforderungen wurde. Im Anschluss wurden drei Würfe - Ô-soto-gari (große Außensichel), Sasae-tsurikomi-ashi (Hebezug-Fußstopper) und De-ashi-harai (Fegen des Vorderfußes) - aus der Bewegung geübt. Diese drei Wurftechniken wurden anschließend untereinander kombiniert. In der zweiten Einheit wurden die drei Würfe der vorherigen Einheit im Boden mit verschiedenen Kontrollgriffen verkettet.

 


Im dritten Trainingsblock wurden die drei Würfe dann gegenseitig gekontert und in der letzten Einheit dann im Boden mit Kontrollgriffen übernommen. So entstand im Lehrgangsverlauf eine kleine Kata, eine festgelegte Trainingsform, die leicht zu erinnern ist. Zusätzlich hielt Ulrich Klocke in den einzelnen Einheiten immer wieder kurze Vorträge zur Systematik der Techniken des Kodokan-Jûdôs, die den Teilnehmenden viele technische und geschichtliche Zusammenhänge des Jûdôs in neuem Licht darstellten.


Autor: Carsten Stiller, 21.06.2011
Juji-gatame