Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. März fand in Witten das Westfalen-Einzelturnier für die Altersstufen Männer, Frauen, U18 und U15 statt.

Unsere Judoka konnten sich zwei Mal Edelmetall sichern. Raffael Eggert erkämpfte sich in der U18 bis 81 kg den ersten Platz und Frederick Kramme in der U15 bis 60 kg den dritten Platz. Als dritter im Bunde landete Paul Sailer in der U15 bis 66 kg auf Patz 9.

 

Raffael Eggert hatte es in U18 bis 81 kg eilig. Er besiegte alle Gegner in weniger als 80 Sekunden.

 

Im ersten Kampf musste sein Gegner vom TV Jahn Rheine sich nach 31 Sekunden einem Juji-gatame ergeben.

Der zweite Gegner vom TuS Iserlohn fiel nach 73 Sekunden durch einen Ashi-uchi-mata.

Auch den dritten Gegner schickte Raffael nach nur 53 Sekunden mit einer großen O-uchi-gari auf die Matte.

Im anschließenden Finale gegen seinen Gegner vom TV Freudenberg benötigte Raffael Eggert wieder nur 75 Sekunden, um dieses Mal mit einem Tate-shio-gatame zu siegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frederick Kramme startete in der U15 bis 60 kg in einem ausgeglichenem Kampf mit einer knappen Niederlage nach Punkten gegen den späteren Zweitplatzierten von den Judo-Giants Ibbenbüren in die Vorrunde.

Mit zwei anschließenden Siegen konnte er sich dennoch ins Halbfinale arbeiten. Zunächst besiegte er seinen Gegner vom PSV Bochum nach 2:09 Minuten mit einer Verkettung von Morote-seoi-nage zum Mune-gatame. Anschließend besiegte er seinen Gegner vom TV Freudenberg nach gerade einmal 25 Sekunden mit einer Kombination von O-uchi-gari und Haltegriff.

Im Halbfinale unterlag er dann dem späteren Erstplatzieren durch ein seitliches Einhängen. Somit stand am Ende Platz Drei. Platz Vier wird im vorgepoolten KO-System nicht ausgekämpft.