Am 26.01.2019 fand die Kreismeisterschaft der u15 und das Kreisturnier der u10, u13 und u18 statt. Wir waren mit insgesamt 9 Teilnehmern in allen Altersgruppen vertreten.

 

Den Anfang machte Damir Musalov in der u13 -25,8kg. Im ersten Kampf warf Damir seinen Gegner mit einem Hüftwurf auf die Seite und erhielt dafür einen Wazari (halber Punkt). Im darauffolgenden Bodenkampf drehte er den Gegner auf den Rücken und konnte ihn lange genug festhalten, um einen weiteren Wazari zu erhalten und somit den Kampf zu entscheiden. Im zweiten Kampf stellte sich Damir einem erfahreneren Gegner, konnte gegen ihn aber leider nicht besiegen. Trotzdem konnte er die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Dennis Kloster bestritt seinen ersten Wettkampf in der u13 -41,2kg und konnte auch einen seiner drei Kämpfe gewinnen.  Auch er gewann durch eine Kombination von Wurf und Haltegriff und sicherte sich somit den dritten Platz.
Matti Gerling (u13 -39,3kg) blieb in den ersten zwei Kämpfen unter seinen Möglichkeiten. Im letzten Kampf gab er dann noch einmal alles. Mit zwei Würfen, darunter sogar einem zur linken Seite, erzielte er jeweils einen Wazari und konnte den Kampf so vor Ablauf der Zeit entscheiden. So konnte er sich am Ende noch den dritten Platz sichern.

In der u15 -40kg gewann Joris Cornelsen kampflos die Goldmedaille. Trotzdem bestritt er noch drei Freundschaftskämpfe gegen deutlich routiniertere Gegner und zeigte nicht nur seinen Kampfgeist, sondern auch gute Ansätze. Durch seine Platzierung qualifizierte er sich außerdem für die Bezirksmeisterschaften am 03.02.2019 in Herford.

Alexander Düker bestritt in der u10 -37kg seinen ersten Wettkampf. Dort musste er sich gegen deutlich größere Gegner behaupten. Davon ließ er sich jedoch nicht beirren. Er zeigte einen sehr aktiven Kampfstil mit vielen Wurfansätzen und erhielt im ersten Kampf einen Wazari für einen Fußwurf. Am Ende sicherte er sich den dritten Platz.
Ebenfalls einen dritten Platz erzielte Chiara Beckel in der u10 -28,2kg. Sie gewann ihren zweiten Kampf über die Zeit mit einem Wazari für eine Wurftechnik.
Maximilian Barth gewann in der u10 -30kg sogar den ersten Platz. Er gewann alle Kämpfe durch eine Kombination aus Hüftwurf und anschließenden Haltegriff.


Zu guter letzt stellten sich Simon Mundus und Philip Strüwer einer starken Gewichtsklasse (-81kg) in der u18. Aufgrund weniger Teilnehmer wurden Gewichtsklassen zusammengelegt, sodass Simon und Philip eine Gewichtsklasse höher starten mussten. Zu Beginn lieferte sich Simon einen spannenden Kampf mit seinem Gegner aus dem TUS Senne. Zuerst erzielte Simon einen Wazari mit einem Hüftfeger (Harai-goshi), darauf punktete sein Gegner mit einer Kontertechnik. Die entscheidende Wertung konnte jedoch Simon mit einem Haltegriff für sich verbuchen. Gegen zwei erfahrenere Gegner konnte er sich jedoch nicht durchsetzen. Philip zeigte gegen die vereinsfremden Gegner besonders im Boden gute Ansätze, konnte aber leider keinen Punkt gegen sie erzielen. Im Kampf gegeneinander schenkten sich Philip und Simon nichts. Den siegbringenden Punkt erzielte jedoch Philip mit einem Haltegriff nach fast voller Kampfzeit.
Am Ende konnten Simon und Philip beide einen gewonnenen Kampf vorweisen. Durch Unterwertungen ergab sich für Simon der 4. und für Philip der 5. Platz.