12./13.03.2011:
ERGEBNISSE DES WESTFALEN-EINZELTURNIERS IN WITTEN

Am Samstag und Sonntag, 12. bzw. 13.03. fand das Westfalen-Einzelturnier für die Bezirke Arnsberg, Detmold und Münster in Witten statt. Aus unserem Verein nahmen Gereon Stahl und Fabienne Mau teil.
 
  Gereon, der in der Altersgruppe der Männer kämpfte, musste mit 67 kg knapp in der Gruppe bis 73 kg antreten, welche mit insgesamt 24 Teilnehmern gut besetzt war.
  Seinen ersten Kampf konnte er nach 3 1/2 Minuten mit einem Uchi-mata für sich gewinnen. Den nächsten Kampf verlor er jedoch gegen den späteren 1. Platz, Andre Föbus aus dem PSV Bochum, durch Juji-gatame.
  In der Trostrunde erreichte Gereon vier weitere Siege. Den ersten Kampf gewann er durch Aufgabe des Gegners, den zweiten und dritten innerhalb 20 Sekunden durch Uchi-mata und den vierten durch Kontern eines angesetzten Uchi-mata's mit einer Außensichel. In der Finalen Runde um den dritten Platz drehte er sich nicht wie gewohnt links ein, sondern hatte eine Rechtskämpferposition, sodass sein Gegner, der ebenso Linkskämpfer war, ihn mit einem einseitig gegriffenen Hüftwurf werfen konnte. Gereon erreichte somit nach sieben Kämpfen schlussendlich Platz 5.
 
  Fabienne kämpfte in der Gruppe U14 bis 40 kg in der insgesammt 18 Teilnehmerinnen waren. Ihren ersten Kampf gewann sie nach gut einer Minute, wurde aber im zweiten Kampf besiegt. Auch in der Trostrunde konnte Fabienne ihre erste Gegnerin besiegen, verlor jedoch in der nächsten Runde gegen die spätere Trostrundensiegerin, Maria Romahn. Sie erreichte somit den siebten Platz.


Autor: Dorina Stahl, Sven Ellebracht 14.03.2011